Taufe

Was muss ich bei einer Taufe berücksichtigen?

Taufe

In den meisten Fällen wird die Taufe im Kleinkindalter vollzogen. Es gibt aber auch Taufen vor der Konfirmation oder Taufen von Erwachsenen..

Wer stärkt die religiöse Erziehung der Täuflinge? Wer lehrt sie die Schönheit des christlichen Glaubens? Die Eltern und eben Paten und Patinnen ... Es muss Menschen geben, die im Glauben schon einige Schritte gegangen sind, um verantwortlich einen anderen Christen auf seinem Weg zu begleiten“.

Landesbischof Ralf Meister in „Mein Patenkind begleiten“, Lutherisches Verlagshaus, Hannover, 2011

 

 

Was sie zur Taufe benötigen

Eine Ausfertigung der Geburtsurkunde Ihres Kindes.
Falls die vorgesehenen Patinnen oder Paten nicht in der Gemeinde wohnen, brauchen sie einen Patenschein, den das Pfarramt am Wohnort der Paten ausstellt. Der Patenschein bestätigt, dass sie Mitglied der Kirche und im Besitz des Patenrechts sind.

 

 

Wo melde ich eine Taufe an

Wenden Sie sich an den Pastoren oder die Pastorin Ihres Wohnorts .Mit ihm oder mit ihr verabreden Sie einen Termin für die Taufe und das Taufgespräch. Möchten Sie die Taufe Ihres Kind nicht in der Kirche Ihres Wohnorts feiern, melden Sie sich beim Pfarramt des entsprechenden Ortes. Der Pastor oder die Pastorin Ihrer Heimatgemeinde stellt einen Erlaubnisschein (Dimmissoriale) aus.