Beckerorgel

Disposition

 Manual I

Manual II 

Pedal

 Prinzipal 8'

 Gedact 8' 

 Subbaß 16'

 Octave 4'

 Flauto dolce 4'

 Octavenbaß 8'

 Hohlflöte 8'

 Waldflöte 2'

 

 Gamba 8'

 

 

 Superoctave 2'

 Manualkoppel

 seitenspielig

 Mixtur 3f

 Pedalkoppel

 mechanische Kegellade

 

Die ursprüngliche Disposition hatte keine Mixtur, stattdessen Bordun 16', keine Waldflöte 2', stattdessen Traversflöte 8'.

1939 erfolgte eine "Barockisierung", die 1974/75 durch Orgelbaumeister Martin Haspelmath aus Walsrode teilweise rückgängig gemacht wurde.

1997 wurde die Orgel durch OBM Franz Rietzsch gründlich überarbeitet.

KONTAKTE

Karl-Heinz Voßmeier

Arbeitsbereiche im Kirchenkreis: 
Kirchenmusik
Arbeitsbereich in der Kirchengemeinde: 
Kirchenmusik
Karl-Heinz
Voßmeier
Kirchenkreismusiker
Am Kirchhof 9
27356
Rotenburg
Tel.: 
(04261) 3715